Zahnentfernung

055-extraktionenJede Zahnentfernung (Zahnextraktion) ist ein kleiner operativer Eingriff. Diese kann notwendig werden, wenn ein Zahn sehr stark von Karies zerstört ist und er nicht mehr gerettet werden kann. Oder der Zahn sitzt locker, weil er durch eine Entzündung keinen Halt mehr im Zahnhalteapparat hat und nicht mehr im Kieferknochen ausreichend verankert ist.

Eine Zahnentfernung ist auch dann angezeigt, wenn im Mund nicht genügend Platz für alle Zähne vorhanden ist oder ein Zahn verlagert im Kiefer liegt –  wie zum Beispiel bei Weisheitszähnen. Um andere Zähne zu schützen, ist eine Extraktion dann sinnvoll.

Um einen möglichst reibungslosen und unkomplizierte Behandlung zu gewährleisten verschaffen wir uns vorab durch Röntgenaufnahmen einen genauen Überblick über Länge, Form und Position des Zahns. Unsere Zahnspezialisten und Oralchirurgen sind äußerst routiniert darin, Zähne besonders schonend zu entfernen. In den hochmodern ausgestatteten Räumlichkeiten der Zahnklinik Rhein-Ruhr können Sie zwischen einer lokalen Betäubung, Lachgassedierung und auch Vollnarkose wählen.

Unsere Spezialisten informieren Sie ausführlich über den Ablauf und mögliche Risiken der Behandlung. Bei der Nachsorge überprüft der Zahnarzt einen Tag nach der Behandlung die behandelte Stelle und gibt Ihnen Ratschläge, um einen möglichst optimalen Heilungsprozess zu fördern.

Tipps nach einer Zahnentfernung:

  • Ausreichend kühlen, um evl. Schwellungen zu minimieren
  • Wunde nicht spülen, auch keine Munddusche verwenden
  • In den ersten Tagen auf weiche Kost achten
  • mindestens 24 Std. auf Koffein, Alkohol, Nikotin verzichten
  • mindestens 24 Std. Sport und schwere körperliche Arbeit vermeiden
  • Milchprodukte vermeiden
  • Bei anhaltenden starken Blutungen – sofort zum Zahnarzt!