Was sind Non-Prep Veneers?

Non-Prep Veneers bzw. Non-Invasive Veneers werden ohne Präparation (vorheriges Abschleifen der Zahnsubstanz) in nur einer zahnärztlichen Sitzung direkt auf die vorhandenen Zähne aufgetragen/aufgeklebt. Wie Veneers werden Non-Prep Veneers (oder Non-Invasive Veneers) zur kosmetischen/ästhetischen Korrektur der natürlichen Zähne genutzt, zum Beispiel bei Zahnfehlstellungen, bei Zahnlücken, bei Zahnverfärbungen und bei ungleichen Zahnformen.

Langzeitergebnisse liegen für Non-Prep Veneers bisher nicht vor und unsere Abteilung Implantologie & Oralchirurgie bevorzugt dieses zahnästhetische Verfahren nicht. Ein optimales ästhetisches Ergebnis mit Non-Prep Veneers zu erzielen, ist schwierig und in häufigen Fällen entstehen zudem Zahnfleischirritationen bei Patienten.

Non-Prep Veneers sind Veneers „To-go“ und werden nicht individuell und ganz nach Maß für den Patienten angefertigt, was sich letztendlich auch bemerkbar macht.

Unser Ziel ist Ihr strahlend schönes und perfektes Lachen, daher empfehlen wir Ihnen Veneers.

Gerne informieren wir Sie in einem ausführlichen Informationsgespräch über die Möglichkeiten von modernen Veneers. Rufen Sie uns einfach an, wir freuen uns auf Sie – Ihre Abteilung Implantologie & Oralchirurgie.