Ihre Zahngesundheit

Wie häufig putzen Sie Ihre Zähne? Reinigen Sie zusätzlich mit Zahnseide oder Interdentalbürsten die Zahnzwischenräume? Suchen Sie regelmäßig einen Zahnarzt auf?
Reagieren Ihre Zähne schmerzempfindlich auf warme oder kalte Speisen? Haben Sie Zahnfleischbluten beim Putzen? Leiden Sie bereits unter Parodontitis oder Karies?
Besitzen Sie Füllungen? Sind bei Ihnen bereits Kronen vorhanden? Haben Sie Stiftzähne?
Leiden Sie bereits unter Knochenschwund im Kiefer? Betrifft das Thema Knochenschwund Verwandte? Haben einige Ihrer Zähne bereits Absplitterungen?
Nehmen Sie regelmäßig stark zuckerhaltige (Eis, Limonade) oder weiche (Weißbrot, Fastfood) Lebensmittel zu sich? Rauchen Sie?

Vielen Dank für Ihre Teilnahme

Es wurden von 28 möglichen Punkten erreicht.

0 – 11 Punkte: Vorsicht, wenn Sie nicht bald etwas ändern, laufen Sie Gefahr, Ihre Zahnprobleme nicht mehr loszuwerden. Suchen Sie bei akuten Erkrankungen unbedingt den Arzt auf. Sollten Sie unter Zahnarztangst leiden, nehmen Sie Ihren Mut zusammen und vereinbaren Sie erst mal ein Gespräch. So können Sie Vertrauen fassen und sich von Ihrem Zahnarzt genau über alle Methoden und Eventualitäten aufklären lassen. Nehmen Sie sich etwas mehr Zeit für die Zahnpflege: Putzen Sie regelmäßig und achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung. Milchprodukte enthalten zum Beispiel Mineralstoffe wie Kalzium und Phosphor, diese stärken den Zahnschmelz.

Gern können Sie auch einen unverbindlichen Beratungstermin bei uns vereinbaren.
Weiter Infos zu unseren Services finden Sie unter:
Über Ihre Zahnklinik
Beratung
Angstpatienten

Weitere Informationen zu speziellen Themen erhalten Sie per Mail wenn Sie diesem Link zur Seite zum Kontakt folgen. Füllen Sie dort einfach das Kontaktformular aus.

Ihre Vorteile bei einer Behandlung in unserem Hause haben wir für Sie unter Ihre Vorteile auf einen Blick zusammengefasst.

Geben Sie hier Ihre E-Mailadresse ein, um den Fragebogen mit Ihren Antworten im Textformat zu erhalten:

Vielen Dank für Ihre Teilnahme

Es wurden von 28 möglichen Punkten erreicht.

12–21 Punkte: Grundsätzlich kümmern Sie sich schon um Ihre Zähne, allerdings sind Sie in einigen Bereichen etwas nachlässig. Achten Sie etwas mehr darauf, was Sie essen, um die Zähne zu stärken. Säurehaltige Lebensmittel greifen den Zahnschmelz an, deshalb nicht direkt nach dem Verzehr die Zähne putzen. Um die Säure etwas zu neutralisieren, hilft es, den Mund mit Wasser auszuspülen oder Kaugummi zu kauen. Benutzen Sie Zahnseide, um Ihre Zähne auch in den Zwischenräumen zu reinigen. Zusätzlich ermöglicht eine professionelle Zahnreinigung länger ein strahlendes Lächeln.

Gern können Sie auch einen unverbindlichen Beratungstermin bei uns vereinbaren.
Weiter Infos zu unseren Services finden Sie unter:
Über Ihre Zahnklinik
Beratung

Weitere Informationen zu speziellen Themen erhalten Sie per Mail wenn Sie diesem Link zur Seite zum Kontakt folgen. Füllen Sie dort einfach das Kontaktformular aus.

Ihre Vorteile bei einer Behandlung in unserem Hause haben wir für Sie unter Ihre Vorteile auf einen Blick zusammengefasst.

Geben Sie hier Ihre E-Mailadresse ein, um den Fragebogen mit Ihren Antworten im Textformat zu erhalten:

Vielen Dank für Ihre Teilnahme

Es wurden von 28 möglichen Punkten erreicht.

Prima, Sie machen so ziemlich alles richtig. Sie achten selbst gut auf Ihre Zähne, indem Sie sie ausreichend pflegen, sich gesund ernähren und den Zähnen somit Nährstoffe zuführen. So enthalten Milchprodukte wie Käse, Milch und Quark zum Beispiel Kalzium und Phosphor, die den Zahnschmelz stärken. Sie suchen regelmäßig Ihren Zahnarzt auf und lassen sich gerne in gesundheitlichen Fragen beraten. Wenn Sie weiterhin so gut auf Ihre Zähne achten, sollten auch in Zukunft keine schweren Erkrankungen auftreten.

 

Ihre E-Mail Adresse

Bitte führen Sie folgende Überprüfung durch (Pflichtfeld)