Gehört Amalgamentfernung zur ästhetischen Zahnmedizin?

Die Entfernung von Amalgamfüllungen erfolgt oftmals aufgrund gesundheitlicher Probleme des Trägers. Zahnamalgam ist zwar ein bewährter, aber auch viel diskutierter Füllungsstoff, enthält dieser doch geringe Anteile an Quecksilber, Silber, Zinn, Kupfer und Zink. Viele Patienten möchten nicht länger „Metall im Mund“ haben und lassen sich daher Amalgamfüllungen entfernen. Neben gesundheitlichen können auch ästhetische Gründe für einen Amalgamentfernung sprechen, denn Amalgam fällt auf und ist durch seine dunkle Färbung ein sichtbarer Zahnfüllungsstoff im Gegensatz zu natürlich wirkender Keramik.

Trotzdem zählt die Amalgamentfernung nicht zur ästhetischen Zahnmedizin.